SPANAKOPITA – Spinatstrudel

Spanakopita gehört zu den wohl bekanntesten Gerichten Griechenlands. Der Spinatstrudel schmeckt kalt als Vorspeise, aber auch warm als Beilage oder Hauptgericht einfach köstlich. Frische Zutaten wie Spinat, Dille, Minze und Lauchzwiebeln sowie reichlich Feta, machen den vegetarischen Klassiker der griechischen Küche zu einem kulinarischen Highlight.

 

Zutaten:

1 große Zwiebel

1 Bund Dille

1 bis 1 1⁄2 kg Blattspinat

1 bis 2 Stangen Lauch

1⁄2 Bund frische Zwiebel

2 bis 3 Eier

1⁄2 Tasse Milch

150g Fetakäse

1⁄2 Tasse Olivenöl

Pfeffer, Salz

Filoteig

 

1. Den Spinat säubern und grob kleinschneiden. Die Zwiebel und die Dille klein schneiden, den Lauch

und die frischen Zwiebel in Ringe schneiden.

2. In einem Topf etwas Wasser erhitzen, die Zwiebel anrösten, Lauch und frische Zwiebel

unterrühren. Den Spinat und die Dille hinzufügen, salzen und pfeffern und zugedeckt dünsten, bis der

Spinat gar ist.

3. In einer rechteckigen Kasserolle den Boden mit Olivenöl bestreichen, die Hälfte des Filoteiges

hineinlegen und die Spinatmischung darauf streichen. Dabei so viel Saft wie möglich zurückhalten,

sonst wird der Teig zu matschig.

4. In einer Schüssel die Eier mit Milch verquirlen, den Fetakäse verreiben und untermischen. Das

Ganze unter die Spinatmasse heben und mit dem restlichen Filoteig bedecken. Mit einem Messer

vorsichtig die Stücke einschneiden und das Olivenöl darüber gießen. Mit einem Pinsel verstreichen,

bis es völlig eingedrungen ist.

5. Bei 180°c Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen und genießen.

 

Kali Orexi – Guten Appetit!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*